Wieder vereint! Am Sonntag nahmen unsere Triathleten am diesjährigen Sparkassen-Triathlon Mitteldeutschland in Markkleeberg teil. Bei kühlen 15°C an Land und so betrachtet warmen 19°C im Wasser konnten wir nach fast drei Jahren Abstinenz auch unseren Imperator Störmi wieder bei einem Triathlon begrüßen. Dank der Vorbereitung auf den anstehenden Alpencross im August diesen Jahres sollte die Radstrecke nicht das Problem darstellen. Ein wenig Praxis fehlte Störmi hingegen beim Schwimmen, aber Mut zur Lücke gehört dazu.

Genau 160 Athleten begaben sich so kurz nach halb drei auf die 750m lange Schwimmstrecke, die 20km Rad und die abschließenden 6km Laufen. Der heftige Wind machte dabei das Schwimmen anstrengender als gedacht. Starke Wellen ließen nur schwer einen Rhythmus zu. Nach 15 Minuten wechselte Andi als Erster auf’s Rennrad, dicht gefolgt von Matthi. Unser Imperator hatte sich ein wenig zurückfallen lassen und musste so einen Rückstand von 7 Minuten aufholen. Die Radstrecke lief trotz der heftigen Winde besser als gedacht. Matthi und ich fuhren nahezu identische Zeiten, so dass der knappe Vorsprung von etwas mehr als einer Minute gleich blieb. Auch Störmi konnte auf dem Rad einige Positionen gut machen.

Zum Schluss ging es auf die ca. 6km lange Laufstrecke. Erwartungsgemäß konnte ich hier Matthi noch etwas Zeit abknöpfen und nach 01:16:58 ins Ziel kommen. Bei einer klassischen Sprintdistanz mit 5km Laufstrecke, wäre also eine Zeit unter 01:15:00 realistisch gewesen. Matthi erreichte ca. 5 Minuten später das Ziel. Störmi absolvierte seinen ersten Triathlon seit langem in respektablen 01:36:42 und hat sich vorgenommen, bis zum nächsten Mal niecht wieder drei Jahre zu warten. Alles in allem ein gelungener Wettkampf in einer schönen Gegend. Tolle Rad- und Laufstrecke und sehr gute Organisation. Der Wettkampf hat das Zeug auch nächstes Jahr wieder in unserem Wettkampfkalender aufzutauchen, auch wenn die Startgebühren für eine Sprintdistanz ein wenig überhöht erscheinen.

Nächste Woche werden Matthi und Störmi eine Trainingstour zum Fichtelberg unternehmen, während ich eine kleine Auszeit nehme. Ende Juli wird es dann für uns beim Leipziger Triathlon wieder olympisch. Und im Anschluss starten wir dann endlich unseren Alpencross. 12.500 Hm, 450km, 4 Männer und hoffentlich schönes Wetter. Von Mittenwald bis nach Riva del Garda in einer Woche. Wir werden berichten…

Ergebnisse 8.Sparkassen Triathlon Mitteldeutschland:

Gesamt      Platz AK             Zeit                  Name
53.               10.              01:16:58          Andreas Klameth
88.               24.              01:22:32          Matthias Imhof
149.             37.              01:36:42          Andreas Störmer