Das Stadtfest in Dresden hält seit letztem Jahr ein zusätzliches Event bereit, über sich in erster Linie die Läufer freuen. Der Dresdner Nachtlauf bietet 13km mit einem fantastischen Blick auf die nächtliche Silhouette von Dresden.

Um 20:21 Uhr hatten sich am Freitag Sandra, Jan und Klamsi auf der Willsdruffer Straße eingefunden, um als Gruppe dieses Erlebnis zu teilen. Für Sandra war es der erste Lauf über eine solche Distanz und man merkte ihr die Aufregung doch an. Eine Woche zuvor hatte sie extra noch einmal mit Klamsi dessen Trainingsrunde von ca. 10km absolviert. Jetzt hieß es Zähne zusammenbeißen und alle Kräfte mobilisieren. Für Jan und Klamsi hingegen hieß es in erster Linie locker mitzulaufen, da deren eigentlicher sportlicher Auftritt zwei Tage später beim Triathlon in Pöhl stattfinden soll. Und so liefen die beiden einer links und der andere rechts neben Sandra und betätigten sich als persönliche Leibgarde.

Am Ende stand für alle Multisportfreunde die gleiche Zeit von 1h:22m:33s auf der Urkunde und Sandra war stolz und glücklich, ihren ersten Lauf über eine solche Distanz erfolgreich absolviert zu haben. Glückwunsch, bis zum nächsten Mal und den Jungs am Sonntag viel Erfolg beim Pöhler Triathlon.